Gandersheimer Domfestspieleb4 ico hp b5 ico hp b2 ico hp b1 ico hp b3 ico hp b6 ico hp

Schauspieler/-innen

Franziska Becker

Der Kirschgarten

Die drei Musketiere

Seit vielen Jahren ist Franziska Becker in großen Rollen an den wichtigsten deutschsprachigen Musicalhäusern, Staats- und Stadttheatern zu erleben. Ihre Stationen waren unter anderem das Theater des Westens Berlin, das Operettenhaus Hamburg, das Palladium Theater Stuttgart, die Volksoper Wien. Zu ihrem eindrucksvollen Schauspiel- und Musical-Repertoire gehören etwa die Lisa Wartberg in „Ich war noch niemals in New York“, Lilli Vanessi in „Kiss me Kate“, Tanja in „Mamma Mia“, Josepha Vogelhuber in „Im weißen Rössl“, Lady Milford in “Kabale und Liebe“ und die Spelunken-Jenny in „Die Dreigroschenoper“. Bis Mai 2016 ist sie noch als Miss Hannigan in „Annie“ im Salzburger Landestheater zu sehen, bevor sie sich als Milady de Winter in „Die drei Musketiere“ und Charlotta in „Der Kirschgarten“ erstmals dem Gandersheimer Publikum vorstellt. Bereits im Jahr 1998 spielte sie gemeinsam mit Martina Maria Reichert und Festspielintendant Christian Doll in „Der Kirschgarten“ an den Wuppertaler Bühnen.

Milady de Winter in
Die drei Musketiere

Charlotta in
Der Kirschgarten

Daniel Dimitrov

Die Comedian Harmonists

Nach mehreren Jahren im Ensemble der Bad Hersfelder Festspiele, wo er unter anderem in „Show Boat“, „Der Name der Rose“ und der Uraufführung von „Die Wanderhure“ zu sehen war, war Daniel Dimitrow im vergangenen Jahr erstmals im Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele zu erleben. Auch in dieser Spielzeit übernimmt er die Rolle des Robert Biberti in „Die Comedian Harmonists“. Neben seiner Tätigkeit auf der Bühne widmet er sich dem Synchronsprechen und war viele Jahre als stellvertretender Leiter des Stage Club Hamburg tätig, in dem Stars wie Adele, Sarah Connor oder Roger Cicero auftraten und der mittlerweile den Hamburger „Quatsch Comedy Club“ beherbergt.

Robert in
Die Comedian Harmonists

Christine Dorner

Der Kirschgarten

Highway to Hellas

Nach spektakulären Auftritten als Nonna in „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ und Närrin Probstein in „Wie es euch gefällt“ verkörpert Christine Dorner in diesem Jahr die Bankdirektorin Dr. Laichinger in „Highway to Hellas“ sowie den greisen Diener Firs in „Der Kirschgarten“. Die beliebte österreichische Schauspielerin spielte in ihrer langen Theaterlaufbahn unter anderem viele Jahre unter der Intendanz von Kurt Hübner am Theater Bremen sowie am Berliner Theater der freien Volksbühne. Im vergangenen Winter stand sie für Christian Schwochows Kinofilm „Paula“ vor der Kamera. Seit dem Beginn der Intendanz von Christian Doll gehört sie zum Stammpersonal des Gandersheimer Festspielensembles.

(Foto: Gela Megrelidze)

Firs in
Der Kirschgarten

Dr. Laichinger in
Highway to Hellas

Udo Eickelmann

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Seit seinem Studium an der HMT Leipzig ist Udo Eickelmann als Gast an Theatern im gesamten deutschsprachigen Raum tätig. Zuletzt stand er als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“ und als Axel Staudach in „Ich war noch niemals in New York“ am Theater des Westens in Berlin auf der Bühne. Freilichterfahrung sammelte er unter anderem als Tony in der „West Side Story“ bei den Thunerseespielen (Schweiz) sowie als Enjolras in „Les Misérables“ und als Utterson in „Jekyll & Hyde“ bei den Freilichtspielen Tecklenburg. Bei den Domfestspielen wird er als Athos in „Die drei Musketiere“ und als Bürgermeister Spyros in dem deutschgriechischen Musical „Highway to Hellas“ zu sehen sein.

Athos in
Die drei Musketiere

Spyros in
Highway to Hellas

Merlin Fargel

Die drei Musketiere

Michel aus Lönneberga

Direkt im Anschluss an seine Musical-Ausbildung an der Folkwang Universität in Essen übernimmt Merlin Fargel mit dem D’Artagnan in „Die drei Musketiere“ eine Hauptrolle bei den Domfestspielen. Bereits während seines Studiums war Fargel als Rapunzels Prinz im Musical „Into the Woods“ am Theater Oberhausen sowie als Buddy Fidler in „City of Angels“ am Theater im Rathaus in Essen zu erleben. Zuletzt spielte er am Theater Bielefeld den Christian de Neuvillette im Musical „Cyrano“, an der Seite von Aramis-Darsteller Veit Schäfermeier.

D'Artagnan in
Die drei Musketiere

Arzt/Pastor/Bulte in
Michel aus Lönneberga

Moritz Fleiter

Der Kirschgarten

Michel aus Lönneberga

Extras

Seit seiner Rolle als Lukas in „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ im Jahr 2009 war Moritz Fleiter in zahlreichen Hauptrollen im Schauspiel und in den Kinder- und Familienstücken bei den Gandersheimer Domfestspielen zu erleben. Außerhalb der Festspielzeit ist Fleiter immer wieder mit eigenen Produktionen in der freien Szene erfolgreich. Mit seinem Ensemble TOBOSO entwickelt er gefragte Live-Hörspiele für Kinder wie „Der kleine Wassermann“ oder „Krabat“. Gemeinsam mit Sandra Becker, Kostüm- und Bühnenbildnerin des Festspielensembles, arbeitete er zuletzt an der Physical-Theatre-Produktion „We have to laugh before midnight“ in Essen. Bei den Festspielen übernimmt er in diesem Jahr die Titelrolle in „Michel aus Lönneberga“ und ist außerdem in der Tschechow-Komödie „Der Kirschgarten“ zu sehen.

(Foto: Gela Megrelidze)

Michel in
Michel aus Lönneberga

Jepichodow in
Der Kirschgarten

Fehmi Göklü

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Extras

Nachdem er bereits in den Jahren 2010 und 2011 im Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele stand, kehrt Fehmi Göklü in dieser Spielzeit zurück in die Festspielstadt. Der gebürtige Oberhausener war damals unter anderem in „Blues Brothers“ sowie in der Rolle des Mereb in Elton Johns „Aida“ in Bad Gandersheim zu erleben. In der Zwischenzeit war Göklü an zahlreichen großen deutschsprachigen Musicalhäusern engagiert: Unter anderem spielte er am Palladium Theater Stuttgart den Robert in „Rebecca“ und war am Metronom Theater Oberhausen und Apollo Theater Stuttgart als Monsignore O’Hara, Erkan und TJ in „Sister Act“ zu sehen. Zuletzt übernahm Göklü die Rolle des Paul in einer Tourneeproduktion des Musicals „Kiss me Kate“ des Eurostudios Landgraf unter der Musikalischen Leitung von Heiko Lippmann, für die er auch als Abendspielleiter tätig war. Bei den diesjährigen Domfestspielen ist er nun in den Musicals „Highway to Hellas“ und „Die drei Musketiere“ sowie in der szenischen Lesung „Rosie träumt“ zu erleben.

Dr. Yannis/Vangelis in
Highway to Hellas

Ensemble in
Die drei Musketiere

Mario Gremlich

Der Kirschgarten

Die drei Musketiere

Bereits in den Jahren 2012 und 2013 war Mario Gremlich in tragenden Rollen in Schauspiel- und Musiktheaterproduktionen bei den Festspielen zu erleben, unter anderem als Jago in „Othello“ und als Ernst Ludwig in „Cabaret“. In der Zwischenzeit spielte er in verschiedenen Großproduktionen in Deutschland und der Schweiz. So war er in der Hamburger Produktion von „Rocky – Das Musical“ als Mickey, Trainer des legendären Boxers, zu erleben. Am Berliner Theater des Westens spielte er an der Seite von Heinz Hoenig in „Die Gefährten“, am Theater Orchester Biel-Solothurn wurde er als Alfred Ill in „Der Besuch der alten Dame“ gefeiert. Diesen Sommer ist Gremlich nun endlich wieder in großen Rollen in „Die drei Musketiere“ und „Der Kirschgarten“ bei den Domfestspielen zu sehen.

Gajew in
Der Kirschgarten

Porthos in
Die drei Musketiere

Wolfgang Grindemann

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Wolfgang Grindemann studierte in seiner Geburtsstadt Hamburg die Fächer Kunstgeschichte, Schulmusik, Oper, Schauspiel und Musical. Nach seinen Abschlüssen war er zehn Jahre lang Mitglied in den Schauspielensembles verschiedener Stadttheater, bevor er 1995 freiberuflich nach Berlin ging. Dort war er unter anderem am Renaissance- und Kurfürstendamm-Theater zu sehen, spielte aber auch als Gast am Schauspielhaus Zürich, am Ernst-Deutsch-Theater Hamburg und in der Komödie im Bayerischen Hof München. Bekannt wurde Grindemann zudem durch seine TV-Auftritte in zahlreichen Soaps, Serien und Fernsehspielen wie „Im Schatten der Macht“, „Sturm der Liebe“ oder „Praxis Bülowbogen“. Nachdem er bereits bei den Bad Hersfelder Festspielen und den Schlossfestspielen Ettlingen Freilichttheater­erfahrung sammeln konnte, ist er nun zum ersten Mal in Bad Gandersheim zu erleben.

Vater/Ensemble in
Die drei Musketiere

Stavros in
Highway to Hellas

Alice Susan Hanimyan

Der Kirschgarten

Die drei Musketiere

Extras

Als Titelheldin in „Ronja Räubertochter“ und als Celia in der Komödie „Wie es euch gefällt“ ist die junge Schauspielerin und Musicaldarstellerin den Gandersheimer Festspielfans noch in bester Erinnerung. Nachdem sie zuletzt an den Westfälischen Kammerspielen in Paderborn als Rabe Abraxas im Märchen „Die kleine Hexe“ sowie als Serena im Musical „Fame“ am Theater Schwerin zu sehen war, spielt die Absolventin der Hamburger Joop van den Ende Academy nun bei den Domfestspielen in den Produktionen „Die drei Musketiere“ und „Der Kirschgarten“. Gemeinsam mit Moritz Fleiter entwickelt sie zudem den Performance-Abend „Anleitung zum Erwachsenwerden“.

(Foto: Gela Megrelidze)

Warja in
Der Kirschgarten

Ensemble in
Die drei Musketiere

Gunter Heun

Der Kirschgarten

Judas

Michel aus Lönneberga

Wenn es um große Rollen in Schauspielklassikern geht, vertraut Festspielintendant Christian Doll immer wieder der besonderen Ausstrahlung seines langjährigen Weggefährten Gunter Heun, mit dem er bereits in unzähligen Produktionen zusammen arbeitete. Heun, der in seiner Laufbahn unter anderem am Deutschen Theater Göttingen, am Staatstheater Wiesbaden sowie an den Theatern in Luzern, Oberhausen, und Regensburg spielte, war in Bad Gandersheim unter anderem in den Titelrollen bei „Tartuffe“ und „Othello“ zu sehen. In diesem Sommer spielt Heun mit dem Bauern Lopachin eine der großen Rollen in Anton Tschechows „Der Kirschgarten“. Außerdem ist er, nach zahlreichen ausverkauften Vorstellungen in der vergangenen Spielzeit, erneut als Judas im gleichnamigen Schauspielmonolog von Lot Vekemans im Klosterkeller Brunshausen zu erleben.

(Foto: Gela Megrelidze)

Jermolaj Lopachin in
Der Kirschgarten

Judas in
„Judas“

Anton/Polizist in
Michel aus Lönneberga

Ron Holzschuh

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

In zwei äußerst unterschiedlichen Hauptrollen ist Ron Holzschuh bei den Festspielen zu erleben: In „Die drei Musketiere“ spielt er den gefährlichen Kardinal Richelieu, während er in „Highway to Hellas“ den griechischen Lebemann Panos verkörpert. Eine der Paraderollen in Holzschuhs bisheriger Laufbahn war der Toni Manero in „Saturday Night Fever“, den er in über 1.000 Vorstellungen am Musical Dome Köln, im Zirkus Krone, am Musical Theater Basel und am Capitol Theater Düsseldorf gab. Zuletzt war er am Schlosstheater Fulda und am Theater Nordhausen in der Hauptrolle des Markgrafen Gerold im Musical „Die Päpstin“ zu sehen. Einem breiten Fernsehpublikum wurde Holzschuh durch die Rolle des liebenswerten Fieslings Bernd von Beyenbach in der Daily Soap „Verbotene Liebe“ bekannt, den er fünf Jahre lang verkörperte.

Panos in
Highway to Hellas

Kardinal Richelieu in
Die drei Musketiere

Laura Joeken

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Laura Joeken schloss ihr Musicalstudium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München im Jahr 2014 ab. Bereits in den Jahren zuvor war die junge Schauspielerin und Sängerin äußerst gefragt: So erhielt sie im Jahr 2011 den 3. Preis im Juniorwettbewerb des renommierten Bundeswettbewerbs Gesang in Berlin und war noch während ihres Studiums im Musical „Hair“ am Theater Augsburg sowie als Mae Coleman in „Kifferwahn“ am Münchner Gärtnerplatztheater zu erleben. Erste Freilichttheatererfahrung sammelte Joeken bei den Burgfestspielen Bad Vilbel, wo sie 2014 die Attentäterin Carrie in „Blues Brothers“ und Raksha in „Das Dschungelbuch“ verkörperte. Zuletzt war sie unter anderem im Konzerthaus Berlin in den Jazzopern „Triple Sec“ von Mark Blitzstein und „Blue Monday“ von George Gershwin zu sehen, die das Konzerthaus in Koproduktion mit der Komischen Oper Berlin auf die Bühne brachte.

Touristin in
Highway to Hellas

Ensemble in
Die drei Musketiere

Denise Kiesow

Michel aus Lönneberga

In den vergangenen drei Spielzeiten arbeitete die junge Schauspielerin Denise Kiesow bereits als Regieassistentin für die Gandersheimer Domfestspiele. Nun ist Kiesow, die zuletzt unter anderem die Rita in „Ekel Alfred 1“ an der Komödie Bielefeld und die Großmutter in „Rotkäppchen“ an der Komödie Kassel verkörperte, erstmals als Darstellerin im Festspielensemble zu erleben. Sie übernimmt die Rolle der Ida, der Schwester von Michel aus Lönneberga.

Ida in
Michel aus Lönneberga

Thorin Kuhn

Die drei Musketiere

Michel aus Lönneberga

Erstmals bei den Gandersheimer Domfestspielen ist der junge Musicaldarsteller Thorin Kuhn zu erleben. Freilichterfahrung sammelte Kuhn bereits bei den Luisenburg-Festspielen in Wunsiedel im Musical „Spamalot“ sowie bei den Greifenstein-Festspielen in der Rolle des Trollkönigs im Stück „Elfen-Feuer zwischen Felsen“. Zuletzt war er an der Seite von Julia Hiemer (Cécile in „Gefährliche Liebschaften“ bei den Festspielen 2014) als Prinz in der Musicalversion des Märchens „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf Deutschlandtournee.

Rochefort in
Die drei Musketiere

Frau Lola/Frau Petrell in
Michel aus Lönneberga

Jannik Nowak

Die Comedian Harmonists

Extras

Bei den Gandersheimer Domfestspielen ist Jannik Nowak in diesem Jahr erneut als Erich Collin in „Die Comedian Harmonists“ zu sehen. Außerdem präsentiert er seinen Bodo-Wartke-Liederabend in der Konzertreihe „Freitags im Zelt“. Der gebürtige Hamburger spielte bereits während seines Studiums an der HMT Leipzig mehrere Jahre im Studio des Theater Chemnitz. Im Anschluss wurde er festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Essen und war dort unter anderem in der Titelrolle in Kleists „Der Prinz von Homburg“ zu sehen. Zuletzt spielte er den Karl Mohr in Schillers „Die Räuber“ am Staatstheater Darmstadt. Deutschlandweit bekannt wurde er durch seine Rolle als Fabian Voss in der ARD-Serie „Rote Rosen“.

Erich in
Die Comedian Harmonists

Susanna Panzner

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Susanna Panzner ist seit vielen Jahren in Hauptrollen bei großen Musiktheaterproduktion in Deutschland und Österreich zu erleben. An der Oper Dortmund war sie acht Jahre lang als festes Ensemblemitglied engagiert und spielte dort unter anderem die Titelrolle in „Evita“, die Eliza Doolittle in „My Fair Lady“ und die Victoria Grant in „Victor/Victoria“. Weitere große Rollen waren die Lisa Wartberg im Musical „Ich war noch niemals in New York“ in Oberhausen, die Lucy in „Jekyll & Hyde“ an der Staatsoperette Dresden sowie die drei Dynamos Donna, Rosie und Tanja in den „MAMMA-MIA!“-Produktionen in Hamburg, Berlin und Wien. Für die Uraufführung des Musicals „Kein Pardon“ am Capitol Theater Düsseldorf kreierte sie die Rolle der Doris. Zuletzt war sie am Raimund Theater in Wien als Anna Maria Mozart und Cäcilie Weber in der Produktion „Mozart! Das Musical“ zu sehen.

Eleni in
Highway to Hellas

Conférencier/Ensemble in
Die drei Musketiere

Oliver Polenz

Die Comedian Harmonists

Oliver Polenz ist in dieser Spielzeit erneut als Ari Leschnikoff in der Gandersheimer Erfolgsproduktion „Die Comedian Harmonists“ zu erleben. Polenz verkörperte in den vergangenen Jahren unter anderem den Marius in „Les Misérables“ am Landestheater Detmold sowie den Judas in „Jesus Christ Superstar“ am Opernhaus Magdeburg.

Ari in
Die Comedian Harmonists

Daniel Printz

Der Kirschgarten

Die drei Musketiere

Bereits im Alter von zehn Jahren spielte Daniel Printz, der in diesem Jahr erstmals im Ensemble der Domfestspielen steht, seine erste Rolle in einer großen Musicalproduktion: Am Theater am Marientor in Duisburg war er der kleine Gavroche in „Les Misérables“. Nach Abschluss seiner Schauspielausbildung wurde er 2011 direkt vom Westfälischen Landestheater engagiert und war dort in den folgenden Jahren in zahlreichen Hauptrollen in Schauspiel- und Musiktheaterproduktionen zu erleben. So spielte er unter anderem die Titelrolle in Goethes „Clavigo“, Maik in „Tschick“ sowie Brad Majors in „The Rocky Horror Show“. Letztere Rolle übernahm er später auch am Theater Hof. Zuletzt war Printz im Familienmusical „Vom Geist der Weihnacht“ im Theaterzelt Oberhausen sowie erneut am Westfälischen Landestheater in „Liebesperlen – Die musikalische Revue der 50er, 60er und 70er Jahre“ zu sehen.

Jascha in
Der Kirschgarten

Ensemble in
Die drei Musketiere

Martina Maria Reichert

Der Kirschgarten

Martina Maria Reichert war in ihrer bisherigen schauspielerischen Laufbahn an zahlreichen renommierten deutschsprachigen Theatern verpflichtet und erhielt unter anderem einen Sonderpreis bei den Bayerischen Theatertagen für ihre Rolle in „Kaspar Häuser Meer“ am Theater Erlangen. Im Fernsehen war sie unter anderem in der BBC-Produktion „Nuclear Secrets“ zu erleben. Neben ihren Rollen als Elmire in „Tartuffe“ und Emilia in „Othello“ trat sie in Bad Gandersheim auch als Regisseurin des bislang größten Jugendtheaterprojekts der Festspiele im vergangenen Frühjahr in Erscheinung. Mit Ljubow Ranjewskaja verkörpert sie nun die Hauptrolle in der Komödie „Der Kirschgarten“.

(Foto: Gela Megrelidze)

Ljubow Ranjewskaja in
Der Kirschgarten

Daniel Ris

Der Kirschgarten

Highway to Hellas

Der designierte Intendant der Burgfestspiele Mayen lässt es sich nicht nehmen, vor seinem Amtsantritt im September 2016 noch einen Sommer als Darsteller in Bad Gandersheim zu verbringen. Nachdem er bereits 2015 den Pilatus in „Jesus Christ Superstar“ und einen Räuber, ein Huhn und mehrere weitere Rollen in „Eselhundkatzehahn“ auf der Festspielbühne verkörperte, ist der Schauspieler und Regisseur in dieser Spielzeit in „Highway to Hellas“ und „Der Kirschgarten“ zu sehen. Ris ist Gründungsmitglied der Initiative „art but fair“, die sich für faire Arbeitsbedingungen im deutschen Stadt- und Staatstheatersystem einsetzt.

(Foto: Gela Megrelidze)

Ilias in
Highway to Hellas

Pischtschik in
Der Kirschgarten

Veit Schäfermeier

Die drei Musketiere

Michel aus Lönneberga

Der Musketier Aramis in „Die drei Musketiere“ ist bei weitem nicht die erste große Musical-Hauptrolle in der Biografie Veit Schäfermeiers. Der gebürtige Herforder war unter anderem als Fred Hoffmann in der Welt-Uraufführung des Udo-Jürgens-Musicals „Ich war noch niemals in New York“ am Hamburger Operettenhaus und als Winnetouch im Musical „Der Schuh des Manitu“ am Berliner Theater des Westens zu sehen. Am Theater Bielefeld spielte er die Titelrollen in den Musicals „Jekyll & Hyde“ und „Cyrano“ sowie den Joe Gillis in „Sunset Boulevard“. In der Hamburger und der Berliner Inszenierung von „Tanz der Vampire“ sah man ihn als Professor Abronsius und Graf von Krolock. Im Rahmen der Konzertreihe „Disney in Concert“ trat Schäfermeier als Solist unter anderem vor 16.000 Zuschauern in der Berliner Waldbühne auf.

Aramis in
Die drei Musketiere

Alfred in
Michel aus Lönneberga

Jens Schnarre

Die Comedian Harmonists

2013 war Jens Schnarre erstmals im Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele, wo er insbesondere als Conférencier in „Cabaret“ einen bleibenden Eindruck hinterließ. Bereits während seiner Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München spielte er in mehreren Schauspiel- und Musikproduktionen an den Münchner Kammerspielen. Nach weiteren Stationen in Regensburg, St. Gallen, Nürnberg, Hannover, Klagenfurt und Zürich war Schnarre, der auch für Fernsehen und Rundfunk arbeitet, zuletzt mit dem Musical „Mann über Bord“ auf Deutschlandtournee.

(Foto: Gela Megrelidze)

Hans in
Die Comedian Harmonists

Tabea Scholz

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Die in Northeim aufgewachsene Schauspielerin war acht Jahre lang fest am Theater Magdeburg engagiert, spielte bei den Bad Hersfelder Festspielen und war zuletzt am TfN Hildesheim in der Rolle der Pepa im Musical „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ zu erleben. Bereits 2013 und 2014 spielte Scholz eine Hauptrolle in einer Musical-Uraufführung der Gandersheimer Domfestspiele: In „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ übernahm sie die Rolle der Deutsch-Italienerin Sara, die sich mit ihrem Verlobten Jan auf eine Reise zu ihrer Großfamilie nach Italien begab. In der diesjährigen Musical-Uraufführung „Highway to Hellas“ spielt Tabea Scholz nun eine Griechin: Maria, die temperamentvolle Hotelbesitzerin und Mutter des jungen Dimitri.

Maria in
Highway to Hellas

Ensemble in
Die drei Musketiere

Luise Schubert

Der Kirschgarten

Die drei Musketiere

Extras

Als Katze im Kinder- und Familienstück „Eselhundkatzehahn“ begeisterte Luise Schubert bereits im vergangenen Jahr die Zuschauer auf der Festspielbühne. In diesem Jahr ist sie in „Der Kirschgarten“ und „Die drei Musketiere“ zu erleben und präsentiert außerdem den Songabend „King Lui and the Royals“ in der Konzertreihe „Freitags im Zelt“. Schubert, die im Musical „Spring Awakening“ am Theater Heilbronn erstmals mit Festspielintendant Christian Doll zusammen arbeitete, spielt als freischaffende Schauspielerin an verschiedenen Theatern sowie in Film- und Fernsehproduktionen. Einem breiteren Publikum wurde sie als Lotta Will in der RTL-Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ bekannt. Außerdem arbeitet sie als Sprecherin, unter anderem für die Hörfassungen der SWR-Tatorte, und gehört zum Leitungsteam der Produktionsfirma Station B3.1.

Anja in
Der Kirschgarten

Ensemble in
Die drei Musketiere

Franziska Schuster

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Die Roswitharing-Preisträgerin des Jahres 2014 kehrt zurück nach Bad Gandersheim! Franziska Schuster wurde vor zwei Jahren unter anderem für ihre Darstellung der Titelrolle in „Evita“ mit dem begehrten Publikumspreis der Festspiele ausgezeichnet. Im Anschluss erhielt die junge Musicaldarstellerin ihre erste große Hauptrolle am renommierten Raimund Theater in Wien: In der Produktion „Mozart! Das Musical“ spielte sie die Rolle von Mozarts Ehefrau Constanze Weber. Constance heißt auch die große Flamme von D’Artagnan in „Die drei Musketiere“, die Franziska Schuster in dieser Spielzeit bei den Festspielen übernimmt.

Constance in
Die drei Musketiere

Touristin in
Highway to Hellas

Nicolai Schwab

Die drei Musketiere

Highway to Hellas

Direkt im Anschluss an sein Musicalstudium an der Hochschule Osnabrück schließt sich Nicolai Schwab dem Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele an. Der Preisträger des renommierten Bundeswettbewerbs Gesang komponiert auch eigene Musik für Gitarre und Klavier. Als Darsteller war er zuletzt in der Rolle des Princeton im Musical „Avenue Q“ am Theater Hagen zu erleben. Bei den Gandersheimer Domfestspielen übernimmt Nicolai Schwab unter anderem die Rolle des jungen Dimitri in „Highway to Hellas“.

Dimitri in
Highway to Hellas

Ensemble in
Die drei Musketiere

Maike Switzer

Die drei Musketiere

Michel aus Lönneberga

Die unweit von Bad Gandersheim in Braunlage aufgewachsene Maike Switzer freut sich bereits auf ihre erste Spielzeit in der Festspielstadt. Zuletzt war sie an der Staatsoperette Dresden in „Passion“ und in „Nanu – Die Weihnachtsshow!“ zu erleben. Außerdem spielte sie zusammen mit ihrem Mann Udo Eickelmann in Chemnitz das 2-Personenstück „Babytalk“ unter der Regie von Christian Alexander Müller. Im Musical „Elisabeth“ sah man sie in der Titelrolle und als Gräfin Esterhàzy an den Vereinigten Bühnen Wien sowie am Palladium Theater Stuttgart, wo sie das Publikum auch als Christine Daaé im „Phantom der Oper“ verzauberte. Bei den Domfestspielen wird sie die Königin Anna in „Die drei Musketiere“ und die Alma in „Michel aus Lönneberga“ verkörpern.

Königin Anna in
Die drei Musketiere

Alma in
Michel aus Lönneberga

Dominika Szymanska

Der Kirschgarten

Michel aus Lönneberga

Dominika Szymanska spielt bereits in ihrer dritten Spielzeit bei den Festspielen. Die gebürtige Warschauerin steht seit ihrem 15. Lebensjahr in Musical- und Schauspielproduktionen auf der Bühne. Am Apollo Theater Stuttgart war sie in Roman Polanskis Musical „Tanz der Vampire“ in den Rollen der Sarah und Magda zu sehen, die sie später auch als Erstbesetzung in der polnischen Uraufführung in Warschau übernahm. Es folgten Engagements an den Theatern in Heilbronn und Bielefeld, bei den Burgfestspielen Bad Vilbel und den Bad Hersfelder Festspielen. Zuletzt war sie als Anita in der deutschen Uraufführung der Musical Revue „Girls Night“ in Berlin zu sehen. Seit 2010 arbeitet Szymanska außerdem als Schauspieldozentin in Berlin.

(Foto: Gela Megrelidze)

Dunjascha in
Der Kirschgarten

Lina in
Michel aus Lönneberga

Bosse Vogt

Die drei Musketiere

Bosse Vogt ist mit 21 Jahren der jüngste Darsteller der kommenden Festspielsaison. In „Jesus Christ Superstar“ stand er bereits im vergangenen Sommer erstmals im Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele. In diesem Jahr ist er im Ensemble von „Die drei Musketiere“ zu erleben und assistiert außerdem Regisseur Achim Lenz bei der Musical-Uraufführung „Highway to Hellas“. Zuletzt spielte er den Doktor Rank in Henrik Ibsens „Ein Puppenhaus“ am Keller der kleinen Künste in München.

(Foto: Gela Megrelidze)

Ensemble in
Die drei Musketiere

Regieassistent
Highway to Hellas

Dirk Weiler

Der Kirschgarten

Highway to Hellas

Die Comedian Harmonists

Nach über zehn erfolgreichen Jahren in New York und London waren es die Gandersheimer Domfestspiele, die Dirk Weiler im Jahr 2009 zurück nach Deutschland brachten. Inzwischen ist Weiler ein fester Teil der deutschsprachigen Musicalszene, spielte tragende Rollen unter anderem bei „Wicked“ in Oberhausen, „Sister Act“ in Stuttgart und „Ein Käfig voller Narren“ in Bonn. Zuletzt übernahm er die Rolle des Bobby Child im Musical „Crazy for you“ am Theater Magdeburg. In seiner vierten Spielzeit bei den Gandersheimer Domfestspielen ist er als Jörg Geissner in „Highway to Hellas“, in der Tschechow-Komödie „Der Kirschgarten“ sowie erneut als Harry Frommermann in „Die Comedian Harmonists“ zu erleben.

(Foto: Gela Megrelidze)

Jörg Geissner in
Highway to Hellas

Trofimow in
Der Kirschgarten

Harry in
Die Comedian Harmonists

logo stadt bad gandersheim

© 2016 Gandersheimer Domfestspiele